Q-SYS Designer Software ist die leistungsfähigste, und dennoch leicht bedienbare, DSP Entwicklungs-Software, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Die Software ermöglicht es Anwendern, Designs für native Q-SYS Plattform Systeme zu erstellen und unterstützt auch die Integration des größeren Q-SYS Ecosystems. Die Planungsumgebung wurde speziell auf intuitive und einfache Bedienbarkeit hin ausgelegt. Sie ist übersichtlich gestaltet und kommt ohne komplizierte, mehrfache Menüebenen aus. Systemintegratoren können sich so vollständig auf die Planung des Audiosystems konzentrieren, anstatt die Bedienung einer komplexen Software erlernen zu müssen.

Eine Software für alle Systemgrößen: Mit der Q-SYS Designer Software arbeiten Sie in jeder Q-SYS Core Kategorie und Projektgröße mit einem einzigen Programm.
Emulationsmodus: Erstellen Sie Ihr System größtenteils ohne Hardware.
Unterstützung von Drittanbietergeräten: Q-SYS erlaubt die Steuerung externer Geräte über LUA-Scripting.
Benutzeroberflächen: Entwerfen Sie eigene Schaltflächen, importieren Sie Grafiken, fügen Sie einen UCI PIN-Code als zusätzliche Sicherheitsoption hinzu und übernehmen Sie das Design von individuellen Bedienelementen für Touchscreen-Controller.

Hinweis: Legen Sie vor dem Upgrade unbedingt Sicherungskopien Ihrer Q-SYS Planungsdateien für die aktuelle sowie für ältere Versionen an. Erstellen Sie außerdem Backup-Dateien für alle Medien, die sich auf Ihrem Core befinden. Um ein Überschreiben Ihrer Sicherungskopien zu vermeiden, achten Sie darauf, dass Sie diese nicht mit der neu installierten Version der Q-SYS Designer Software öffnen.

Aktualisierte Features v9.5

Unterstützung neuer Produkte 

  • Nutzen Sie jetzt die folgenden Q-SYS Products in Ihren Designs:
    • NL-SB42 netzwerkfähige Soundbar
    • QIO-S4 netzwerkfähige serielle I/O-Erweiterung
    • QIO-IR1x4 netzwerkfähige Infrarot-I/O-Erweiterung

 

Q-SYS Video

  • Q-SYS Kamerastreams über den HDMI-Ausgang des NV-32-H (Core Capable) ausgeben – ermöglicht die flexiblere Einbindung von HDMI-Endpunkten beim AV-Bridging mit Q-SYS; ideal für Confidence Monitore, Overflow-Bereiche oder externe Aufnahmegeräte. Wird in allen Gerätemodi unterstützt (Encoder, Decoder, Core). Nur über HDMI-Ausgang 1.
  • Netzwerkfähige Konferenzkameras der NC Serie 
    • Auto Focus Zone Control – wählen Sie spezifische Fokusbereiche, um unerwünschte Veränderungen der Tiefenschärfe beim Eintritt einer neuen Person ins Sichtfeld zu verhindern.
    • Neue Zoom-Einstellung „Max“ bei der NC-110 – legen Sie eine Begrenzung für den maximalen Zoom fest, um eine optimale Bildqualität für den jeweiligen Raum zu garantieren

Zusammenarbeit mit Q-SYS

  • Q-SYS Call Sync (Beta) – Halten Sie die Benutzer über den Anrufstatus auf dem Laufenden, indem Sie die LED-Statusanzeigen auf den netzwerkfähigen Touchscreens der TSC-G3-Serie und der netzwerkfähigen Soundbar NL-SB42 automatisch mit der verbundenen UC-Plattform oder dem Softphone synchronisieren.
  • Q-SYS Control für Microsoft Teams Rooms
    • Zugriff auf die Steuerpins „UCI anzeigen“ und „UCI ausblenden“ – für weitere UX-Automationsoptionen.
    • Support für Live-Videovorschauen ermöglicht Streams von Q-SYS Kameras auf Drittanbieter-Controller für Teams Rooms in Echtzeit (mit bis zu 30 fps).

Q-SYS Control

  • CSS-Erweiterungen für Lua – Triggern Sie CSS-Klassenänderungen einfach während der Ausführung, um etwa Icons und Text abhängig vom Systemstatus oder das Farbschema abhängig von der Tageszeit anzupassen. 
  • Unterstützung externer Lua-Module – Erleichtert die Verwendung komplexer Codes und die Erweiterung der Funktionalität, ohne dass das Script unübersichtlich wird.
  • Verbesserte Bedienoberfläche des Asset Managers - inklusive eines „Install“-Buttons, der das Herunterladen vereinfacht. 

Q-SYS Audio

  • Q-SYS Core 110f unterstützt jetzt bis zu 16 softwarebasierte Dante-Flows – ermöglicht die Integration einer größeren Anzahl an Dante-Geräten; entspricht der Kapazität von Core Nano, Core 8 Flex und NV-32-H (Core Capable). 
  • Unterstützt mehr Media- und WAN-Streamingkomponenten
    • Core Nano / Core 8 Flex / NV-32-H (Core Capable): 6 Komponenten / 12 Kanäle
    • Core 110f / Core Nano / Core 8 Flex mit Commercial AV Bundle Scaling Lizenz: 12 Komponenten / 24 Kanäle
  • Anzahl an möglichen USB-Routern von 16 x 16 auf 64 x 64 erweitert  – ermöglicht das Routing einer größeren Anzahl an HID-Geräten wie Computermäusen oder Tastaturen zwischen einer größeren Anzahl an Endpunkten. 

Q-SYS Reflect Enterprise Manager 

  • Enterprise Manager Presets (Beta-Version) – Erstellen Sie ein Bundle mehrerer Einstellungen (Netzwerk-Basiseinstellungen, Datum & Uhrzeit, Audiodateien) und wenden Sie es gleichzeitig auf mehreren Q-SYS Cores an.  

Wichtiger Hinweis: Named Component Update

Verbesserte User-Label-Funktionalität und wählbarer Sicherheitszugang über externe Steuerung oder Q-SYS-Skript, für bestimmte Components.

  • Code Name: Q-SYS ordnet jeder hinzufügten Komponente automatisch einen einmaligen Code-Namen für den präzisen Zugriff über Script oder externe Steuerung zu. 
  • Script Access: Definiert den Zugriff auf Benamte Komponenten:
    • SCRIPT  (Zugriff intern über Q-SYS Script)
    • EXTERNAL – (Zugriff extern)
    • ALL* (Zugriff intern und extern)
    • NONE**

*Voreingestellt für Benamte Komponenten aus Q-SYS Designer Software bis Version QDS v9.4.2 
**Voreingestellt für Benamte Komponenten aus Q-SYS Designer Software Version QDS v9.5 und höher 

Q-SYS Designer Software v9.5

Released August 29, 2022


Q-SYS Designer Software v9.4.3 LTS (long-term support)

Released September 28, 2022

The long-term support version provides critical bug fixes and security updates, plus compatibility with minor revisions of supported hardware, while maintaining the feature-set of Q-SYS Designer Software v9.4. This version will be supported for 24 months from the date of release or until the promotion of a new release to LTS status.


New Media File Management API

Provides more modern, secure methods of managing audio files and playlists on Cores running Q-SYS v9.0.0 and higher.

Please keep in mind:

  • The existing “/media” audio file management API that you may be using was deprecated with the release of v9.5. Please note that the FTP Server capability was deprecated at the same time.
  • If you intend on using these new Media File Management APIs, look to future Q-SYS Designer Release Notes for details on changes and improvements as they arrive.

QDS Archive Versions

Request a previous or End-of-Life (EOL) version of Q-SYS Designer Software for legacy systems.

Plug-ins und skriptfähige Bedienelemente von Drittanbietern

In Zusammenarbeit mit mehreren Herstellern von AV&C-Technik bietet QSC ein breites Portfolio vorgefertigter Plug-ins an. Dadurch lassen sich Drittanbieterprodukte einfach per Drag-and-drop in ein Q-SYS System integrieren.

Q-SYS Control für iOS

Entwerfen Sie Benutzeroberflächen für Ihr iOS-Gerät in der Q-SYS Designer Software und steuern Sie mit dieser Gratis-App beliebige Komponenten Ihres Q-SYS Systems kabellos von Ihrem iPhone oder iPad aus.

Umfasst Ihre geplante Installation eines der folgenden Szenarien?

  • Q-SYS™ internes LUA-Scripting > zur Steuerung interner Q-SYS™ Komponenten
  • Q-SYS™ Peripheriegeräte > zur Steuerung von Geräten anderer Anbieter (Video-Switcher, Dimmer usw.)
  • Drittanbieter-Hardware (AMX, Crestron, usw.) > zur Steuerung von Q-SYS™ Komponenten
  • Drittanbieter-Software (Steuerung, Nachrichtenaufbereitung usw.) > zur Steuerung von Q-SYS™ Komponenten

Falls ja, kann der Einsatz eines unabhängigen Q-SYS Programmierers sinnvoll sein.

Q-SYS Online-Hilfe

Die Q-SYS Online-Hilfe ist die umfassendste und aktuellste Informationsquelle zur Q-SYS Designer Software sowie für zugehörige Hardware und Peripheriegeräte. Sie können aus der Q-SYS Designer Software heraus auf diese Hilfe-Datei zugreifen. Die Q-SYS Online-Hilfedatei wird in der Regel häufiger aktualisiert als die in der Q-SYS Designer Software integrierte Hilfedatei.

Q-SYS Online-Hilfedatei (nur in Englisch)